Home | ... zur Grundschule | ... zur Oberstufe | Seite drucken | Sitemap |

Wie anders lernen?

Ein erweiterter Lernbegriff führt zu einer veränderten Aufgabe des Lehrers: Durch handlungsorientierten Unterricht können Kompetenzen erfolgreich erworben werden.

Der Part des Lehrers heißt nun:

Designer von Lernanlässen

Aufgabenstellungen wird der Lehrer so gestalten, dass sie in Gruppenarbeit gelöst werden können, das sie Kommunikation und Kooperation der Schüler herausfordern. Methodische Grundlagen für eine integrative Lerngestaltung ergeben sich aus Lernelementen wie Freiarbeit, Wochenplan, Werkstätten, Stationslernen, Projektarbeit.

In der Unterrichtsgestaltung sind wir offen. Wir integrieren alle erprobten Lehr- und Lernmethoden – vom traditionellen Frontalunterricht bis zum völlig selbstgesteuerten Lernen.

Sozialpartner beim Bindungslernen

Das Lernen der Kinder ist erfolgreicher, wenn sie sich sicher und geborgen fühlen. Um eine anspruchsvolle und vielfältige pädagogische Arbeit zu gewährleisten, haben wir uns zum Ziel gesetzt, Schule auch im realen Lebensumfeld der Kinder erfahrbar und erlebbar zu machen.

Dabei werden die Kinder einerseits Lern- und Erfahrungsorte außerhalb ihrer gewohnten Schulumgebung aufsuchen und zum anderen ihr Lernen und Schaffen in der Öffentlichkeit zeigen. Nun ist der Lehrer als verlässlicher sozialer Partner gefragt!

Berater, Coach

Das Schlagwort in der Montessori-Pädagogik: "Hilf mir, es selbst zu tun!" ist heute aktueller denn je: Individuelle Lernwege fordern den Lehrer als Berater, als Coach beim eigenverantworteten Lernen!

Jedes Kind wird in seiner Besonderheit ernst genommen. Gemeinsam mit ihm wird der passende Lernweg gefunden.

  Freie Ganztagsschule Milda, Dorfstraße 92, 07751 Milda
Telefon +49 (0)36422 63503, Telefax +49 (0)36422 63504